Sie befinden sich hier:    / Events & Termine  /  Owwergässer Winzerkerwe

Für 2019 steht der Termin noch nicht fest!

"Grenzgänger" - 29. Gitarrenfestival Edenkoben(2018)

Das 29. Edenkobener Gitarrenfestival präsentierte am 5. und 6. Mai 2018 wieder Weltklasse-Gitarristen. Als „Nischenveranstaltung“ entstand diese Reihe bereits 1990 im Künstlerhaus Edenkoben, welches eigentlich der Poesie und den Bildenden Künsten verpflichtet ist. Seinen Erfolg verdankt dieses Festival vor allem den inzwischen weit mehr als 100 beteiligten Gitarristen, die qualitative Maßstäbe setzten. Die Moderation des Festivals übernahm auch in diesem Jahr wieder Peter Finger, einer der wichtigsten zeitgenössischen Fingerstyle-Gitarristen und langjähriger Freund des Künstlerhauses. Mit der Unterstützung des Südwestrundfunks in Mainz, der Stadt Edenkoben sowie dem Förderkreis Künstlerhaus Edenkoben e.V. stellte das Künstlerhaus folgende Künstler vor:

Kerstin Blodig – ihr Name steht für Skandinavische und keltische Weltmusik: Kerstin Blodig studierte Musik und Skandinavische Sprachen und Kulturen mit einem besonderen Schwerpunkt auf norwegischer Volksmusik. Heute spielt sie auf der ganzen Welt - auf großen Festivals, bei Theaterproduktionen, bei Studioaufnahmen und auch im TV ist sie ein gern gesehener Gast. Blodig kultiviert ihre norwegischen Wurzeln sowohl in ihren Soloauftritten als auch mit dem Duo Kelpie mit Ian Melrose. Ihre erste Solo CD Valivann gewann 2002 den renommierten deutschen Kritikerpreis. Nach dem Erfolg ihres zweiten Soloalbums Trollsang ist soeben ihre dritte Solo CD Sjel herausgekommen.

Der Saitenvirtuose Adax Dörsam ist ein wahres Multitalent: nach seiner klassischen Ausbildung an der Hochschule für Musik in Heidelberg und Mannheim war er zunächst am Nationaltheater Mannheim und im Schauspielhaus beschäftigt. Gleichzeitig spielte er mit verschiedenen Rock- und Bluesbands, drehte Lehrvideos für Rockgitarre oder komponierte im eigenen Tonstudio Filmmusiken für SWR, Arte, WDR, BR etc. Er arbeitete u. a. mit Rolf Zuckowski, Xavier Naidoo, Tony Marshall, Lou Bega, DePhazz, Claus Boesser-Ferrari oder Joy Fleming. „Vielsaitig“, virtuos und stilsicher führt Dörsam seine Zuhörer durch die verschiedensten musikalischen Welten.

Ahmed El-Salamouny ist ägyptisch-deutscher Herkunft und in München aufgewachsen. Er studierte am Salzburger Mozarteum, aber er hat seine musikalischen Wurzeln in Brasilien. In der Szene bezeichnete man ihn als Meister der brasilianischen Musik, als ein Mysterium der Natur, der es versteht, wie ein Brasilianer Gitarre zu spielen. El-Salamouny ist Leiter des internationalen Seminars für brasilianische Musik in Salvador (Brasilien), das bereits seit zwanzig Jahren regelmäßig ausgebucht ist. Er konzertiert weltweit und seine zahlreichen CD-Einspielungen zeugen von seiner hohen Kreativität und Spiellust. Außerdem wird er als Lehrer, Berater und Coach für Musiker zu zahlreichen Fortbildungen eingeladen.

Der Schotte Ian Melrose wurde als Solokünstler und Gründungsmitglied verschiedener Projekte (Kelpie, Leuchter/Melrose Duo, FourStyles & Celtic Guitar Journeys) schnell zu einem der gefragtesten Akustik-Gitarristen der deutschen und europäischen Musikszene. Inzwischen haben ihm ausgedehnte Tourneen in den USA, Kanada, Italien, Norwegen, Großbritannien und Deutschland viele Fans auf der ganzen Welt beschert. Immer wieder wird er auch von Kollegen ins Studio gebeten um sein virtuoses Spiel zum Besten zu geben. Inzwischen ist er auf über 120 Alben zu hören!