Schloss in Flammen

Busfahrt zur Operngala mit großem Feuerwerk im Schlossgarten in Schwetzingen

Termin: 20.07.2024
Ort: Abfahrt am Parkplatz: 17 Uhr
Veranstalter: Kulturverein Edenkoben e.V.
Beginn: 20 Uhr
Dauer: Rückkehr zum Parkplatz ca. 23.30 Uhr nach dem Feuerwerk
Eintritt: 85 € (Busfahrt inkl. Platzkarte Kategorie 4) / Mitglieder: 80 € / Mindestteilnehmerzahl 30 Personen
Kartenverkauf: online unter https://garten-eden.suedlicheweinstrasse.de/erleben/buchbare-erlebnisse?rwstep=product&re-product-id=286314 oder im Tourismusbüro Südliche Weinstrasse Edenkoben, Poststraße 23
Internet: www.kulturverein-edenkoben.de
E-Mail: 
infopost@kulturverein-edenkoben.de

Voltaire, Schiller, Mozart aber auch Kaiser Joseph waren schon begeisterte Besucher des Schwetzinger Schlosses mit seinem berühmten Garten und den geheimnisvollen Wasserspielen. Das perfekt erhaltene barocke Ensemble war einst Sommerresidenz und Jagdschloss des kunstsinnigen Kurfürsten Carl Theodor (1724-1799) und ist noch heute ein Gesamtkunstwerk von europäischem Rang.
Der Kulturverein Edenkoben bietet am Samstag, 20. Juli eine Busfahrt nach Schwetzingen zur Operngala mit Synchronfeuerwerk. Der Schlossgarten ist ausgestattet mit festlich gerichteten Sitzplätzen, einem Picknickbereich und großer Bühne. Das Nationaltheater Mannheim unter der Leitung des amtierenden Generalmusikdirektors Roberto Rizzi Brignoli, präsentiert eine festliche Operngala, vor der künstlerisch illuminierten Schlossfassade. Das hochkarätige Orchester ist das größte und traditionsreichste Orchester der Metropolregion Rhein–Neckar. Die Solistinnen und Solisten des Nationaltheaters bieten unter freiem Himmel Interpretationen bekannter Komponisten aus der Welt der Oper. Ensemble und Orchester präsentieren Bekanntes und weniger Bekanntes, sorgen aber auch für Überraschung.
Das Programm moderiert der beliebte Kurpfälzer Comedian, Chako Habekost. Mit seiner Liebe zur klassischen Musik und seinem ihm eigenen Humor verbindet er kleine Geschichten und Anekdoten aus der Welt der Musik. Mit mundartlichem Charme führt er seine Zuhörerschaft kurzweilig durch die hochkarätige Operngala.
Das Synchronfeuerwerk unter der Regie des Pyrokünstlers Renzo Cargnelutti ist visuell perfekt auf die vom Orchester gespielte Konzertmusik abgestimmt. Eine partiturgerechte Abfeuerung der Boden- und Luftpyrotechnik, nach dem Vorbild der englischen Königshöfe, mit Wasserfällen aus Feuer und farbigen Blitzen bilden den Höhepunkt und Abschluss des Kunstgenusses.

Text: Vera Korell
Bildrechte: Yellow Concerts GmbH