Jan
Feb
Mär
Apr
Mai

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez



Veranstaltungen im Juni 2024

Gästeführungen und Gruppenangebote

Gemischtes Doppel

Malerei und Keramik

Termin: 12.05.2024 bis 14.07.2024
Ort: Museumsspeicher
Veranstalter: Museum Edenkoben
Beginn: während der regulären Öffnungszeiten
Eintritt: Im Museumseintritt enthalten
E-Mail: anfrage@museum-edenkoben.de

Der Ausstellungstitel ist (laut der beiden Künstler) mit leichtem Augenzwinkern gewählt. Gezeigt werden experimentelle malerische Arbeiten von Elisabeth Schuler und abstrakt strukturierte Keramikobjekte von Kai-Uwe Tanneberg.
  rote-Sonne-klElisabeth Schuler (Mixed Media/Fotografie/Druckgrafik), gebürtig aus Landau, wohnhaft in Dietzenbach, seit 2005 freischaffende Künstlerin und Designerin, seit 2012 Mitglied im Dietzenbacher Künstlerkreis, beschreibt sich folgendermaßen:
„In meinem Kunstschaffen geht es darum Material, Farbe und Form immer wieder neu zu erforschen. Am liebsten sind mir nicht alltägliche Malmittel und eine freie Mischung der Darstellungstechniken. Daraus entwickeln sich neue Ausdrucksmöglichkeiten mit fließenden Grenzen zwischen den Bereichen freie Kunst, Design und Architektur.“ () tanneberg-blacksun-2-klKai-Uwe Tanneberg (keramische Objekte), geboren in Frankfurt am Main, seit 2018 intensive Auseinandersetzung mit keramischer Gestaltung, seit 2021 freischaffender Künstler, seit 2022 Mitglied im Verband Bildender Künstler (BBK) Frankfurt/Main, beschreibt sich selbst wie folgt:
„Mein künstlerischer Schwerpunkt liegt in der keramischen Plastik aus glasiertem Steinzeugton und Porzellan. Ich schätze das wunderbar formbare Material und die Möglichkeiten der Oberflächengestaltung. Dabei sind in den letzten Jahren Gefäßplastiken als Auseinandersetzung von "Raum im Raum" mit unterschiedlichen Glasuren entstanden. Beim Thema Oberflächengestaltung gibt es u.a. Objekte mit rein dekorativen Applikationen. …“ () Die beiden Künstler zeigen ihre Werke vom Sonntag 12. Mai  bis zum 14. Juli im Speicher des Museums.
Vernissage ist am 1. Ausstellungstag um 14 Uhr. Der Eintritt dazu ist frei!
 


Vielfältig leben - vielfältig singen

Sommerkonzert auf dem Ludwigsplatz in Edenkoben

Termin: 30.06.2024
Ort: Ludwigsplatz in Edenkoben
Veranstalter: Lied-Ensemble Edenkoben
Beginn: 18:00 Uhr
Eintritt: Eintritt frei
Kartenverkauf: nein
Internet: www.lied-ensemble-edenkoben.de
E-Mail: info@lied-ensemble-edenkoben.de

lied-EnsembleDas Lied-Ensemble Edenkoben lädt ein zu einem besonderen Konzert, das die Freude und das Erfolgserlebnis beim Singen im Chor mit Kindern, Jugendlichen und dem Publikum teilen möchte. Das Konzert findet am Sonntag, den 30. Juni um 18.00 Uhr auf dem Ludwigsplatz in Edenkoben statt. Weitere Mitwirkende sind Chorkinder der Paul-Gillet-Realschule plus in Edenkoben mit ihrer Lehrerin Antje Bremecke, die Rhythmus-AG mit Mischa Becker und der Pianist Christoph Berner. Die Gesamtleitung hat die Chorleiterin Ilse Berner. In der Vielfalt des Programms kommt Liedgut aus dem frühen Barock wie „Matona mia cara“ von Orlando di Lasso bis hin zu Neubearbeitungen von traditionellen Volksliedern zu Gehör und laden zum Mitsingen ein. Lieder um den Wein auch aus dem Französischen und “Traditionals“ aus dem englischen Sprachraum werden dem Anspruch der Vielfalt des Konzert-Repertoires gerecht. Der Vielfalt des Singens war ein integrativer Workshop gewidmet, in dem der Chor, der Schulchor und die Rhythmus-AG afrikanische Lieder in Gesang, Rhythmus und Bewegung umsetzten. Am Ergebnis werden die Gäste teilhaben dürfen. Freuen Sie sich auf einen Konzertabend im historischen Ambiente des Ludwigsplatzes im Herzen von Edenkoben. Es ist freie Platzwahl. Der Eintritt ist frei. Für Bühne, Technik und Ausschank sorgen die Gaumenfreunde Edenkoben. Bei Regen findet das Konzert im Kurpfalzsaal statt. Das Konzert wird gefördert von AMATEURMUSIKFONDS, BMCO und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.   Text: Rita Heil


"Poesie der Nachbarn - Armenien"

Armenisch-Deutsche Lyriklesung

Termin: 30.06.2024
Veranstalter: Künstlerhaus Edenkoben
Beginn: 11 Uhr
Eintritt: 7 Euro/4 Euro (ermäßigt für Schüler*innen und Studierende)
Internet: www.kuenstlerhaus-edenkoben.de
E-Mail: buero@kuenstlerhaus-edenkoben.de

PdN2024-Foto-fuer-Werbung-editedmit Gedichten von Vahé Arsen, Gohar Galstyan, Violet Grigoryan, Karén Karslyan, Khachik Manukyan und Arpi Voskanyan, nachgedichtet von Dominik Dombrowski, Lisa Goldschmidt, Odile Kennel, Birgit Kreipe, Jan Röhnert und André Schinkel.
Interlinearübersetzungen: Prof. Dr. Armenuhi Drost-Abgarjan
Musik im Künstlerhaus: Adrian Rinck, Piano
Projektleitung: Hans Thill

Die zeitgenössische Poesie unserer europäischen Nachbarn kennen und übersetzen zu lernen ist das Ziel der Reihe „Poesie der Nachbarn – Dichter übersetzen Dichter“. Seit 1988 lädt das Künstlerhaus Edenkoben alljährlich ausländische und deutschsprachige Lyriker zu gemeinsamer Übersetzungsarbeit ein. Im vielsprachigen Dialog entstehen aus Gedichten der Autoren und Autorinnen des Gastlandes, vermittelt durch Rohübersetzungen (Interlinearversionen) eines Philologen, deutsche Nachdichtungen. In zweisprachiger Lesung werden die Ergebnisse der Übersetzerwerkstatt im Künstlerhaus Edenkoben und am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim vorgestellt. Im Jahr darauf erscheint eine Anthologie mit den Originalen und Nachdichtungen in der literarischen Reihe „Poesie der Nachbarn. Dichter übersetzen Dichter“ im Verlag das Wunderhorn. Armenien ist das 36. Gastland. Ein Projekt des Künstlerhauses Edenkoben der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur.

 


Jan
Feb
Mär
Apr
Mai

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Veranstaltungen im Juni 2024

Gästeführungen und Gruppenangebote

Gemischtes Doppel

Malerei und Keramik

Termin: 12.05.2024 bis 14.07.2024
Ort: Museumsspeicher
Veranstalter: Museum Edenkoben
Beginn: während der regulären Öffnungszeiten
Eintritt: Im Museumseintritt enthalten
E-Mail: anfrage@museum-edenkoben.de

Der Ausstellungstitel ist (laut der beiden Künstler) mit leichtem Augenzwinkern gewählt. Gezeigt werden experimentelle malerische Arbeiten von Elisabeth Schuler und abstrakt strukturierte Keramikobjekte von Kai-Uwe Tanneberg.
  rote-Sonne-klElisabeth Schuler (Mixed Media/Fotografie/Druckgrafik), gebürtig aus Landau, wohnhaft in Dietzenbach, seit 2005 freischaffende Künstlerin und Designerin, seit 2012 Mitglied im Dietzenbacher Künstlerkreis, beschreibt sich folgendermaßen:
„In meinem Kunstschaffen geht es darum Material, Farbe und Form immer wieder neu zu erforschen. Am liebsten sind mir nicht alltägliche Malmittel und eine freie Mischung der Darstellungstechniken. Daraus entwickeln sich neue Ausdrucksmöglichkeiten mit fließenden Grenzen zwischen den Bereichen freie Kunst, Design und Architektur.“ () tanneberg-blacksun-2-klKai-Uwe Tanneberg (keramische Objekte), geboren in Frankfurt am Main, seit 2018 intensive Auseinandersetzung mit keramischer Gestaltung, seit 2021 freischaffender Künstler, seit 2022 Mitglied im Verband Bildender Künstler (BBK) Frankfurt/Main, beschreibt sich selbst wie folgt:
„Mein künstlerischer Schwerpunkt liegt in der keramischen Plastik aus glasiertem Steinzeugton und Porzellan. Ich schätze das wunderbar formbare Material und die Möglichkeiten der Oberflächengestaltung. Dabei sind in den letzten Jahren Gefäßplastiken als Auseinandersetzung von "Raum im Raum" mit unterschiedlichen Glasuren entstanden. Beim Thema Oberflächengestaltung gibt es u.a. Objekte mit rein dekorativen Applikationen. …“ () Die beiden Künstler zeigen ihre Werke vom Sonntag 12. Mai  bis zum 14. Juli im Speicher des Museums.
Vernissage ist am 1. Ausstellungstag um 14 Uhr. Der Eintritt dazu ist frei!
 


Vielfältig leben - vielfältig singen

Sommerkonzert auf dem Ludwigsplatz in Edenkoben

Termin: 30.06.2024
Ort: Ludwigsplatz in Edenkoben
Veranstalter: Lied-Ensemble Edenkoben
Beginn: 18:00 Uhr
Eintritt: Eintritt frei
Kartenverkauf: nein
Internet: www.lied-ensemble-edenkoben.de
E-Mail: info@lied-ensemble-edenkoben.de

lied-EnsembleDas Lied-Ensemble Edenkoben lädt ein zu einem besonderen Konzert, das die Freude und das Erfolgserlebnis beim Singen im Chor mit Kindern, Jugendlichen und dem Publikum teilen möchte. Das Konzert findet am Sonntag, den 30. Juni um 18.00 Uhr auf dem Ludwigsplatz in Edenkoben statt. Weitere Mitwirkende sind Chorkinder der Paul-Gillet-Realschule plus in Edenkoben mit ihrer Lehrerin Antje Bremecke, die Rhythmus-AG mit Mischa Becker und der Pianist Christoph Berner. Die Gesamtleitung hat die Chorleiterin Ilse Berner. In der Vielfalt des Programms kommt Liedgut aus dem frühen Barock wie „Matona mia cara“ von Orlando di Lasso bis hin zu Neubearbeitungen von traditionellen Volksliedern zu Gehör und laden zum Mitsingen ein. Lieder um den Wein auch aus dem Französischen und “Traditionals“ aus dem englischen Sprachraum werden dem Anspruch der Vielfalt des Konzert-Repertoires gerecht. Der Vielfalt des Singens war ein integrativer Workshop gewidmet, in dem der Chor, der Schulchor und die Rhythmus-AG afrikanische Lieder in Gesang, Rhythmus und Bewegung umsetzten. Am Ergebnis werden die Gäste teilhaben dürfen. Freuen Sie sich auf einen Konzertabend im historischen Ambiente des Ludwigsplatzes im Herzen von Edenkoben. Es ist freie Platzwahl. Der Eintritt ist frei. Für Bühne, Technik und Ausschank sorgen die Gaumenfreunde Edenkoben. Bei Regen findet das Konzert im Kurpfalzsaal statt. Das Konzert wird gefördert von AMATEURMUSIKFONDS, BMCO und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.   Text: Rita Heil


"Poesie der Nachbarn - Armenien"

Armenisch-Deutsche Lyriklesung

Termin: 30.06.2024
Veranstalter: Künstlerhaus Edenkoben
Beginn: 11 Uhr
Eintritt: 7 Euro/4 Euro (ermäßigt für Schüler*innen und Studierende)
Internet: www.kuenstlerhaus-edenkoben.de
E-Mail: buero@kuenstlerhaus-edenkoben.de

PdN2024-Foto-fuer-Werbung-editedmit Gedichten von Vahé Arsen, Gohar Galstyan, Violet Grigoryan, Karén Karslyan, Khachik Manukyan und Arpi Voskanyan, nachgedichtet von Dominik Dombrowski, Lisa Goldschmidt, Odile Kennel, Birgit Kreipe, Jan Röhnert und André Schinkel.
Interlinearübersetzungen: Prof. Dr. Armenuhi Drost-Abgarjan
Musik im Künstlerhaus: Adrian Rinck, Piano
Projektleitung: Hans Thill

Die zeitgenössische Poesie unserer europäischen Nachbarn kennen und übersetzen zu lernen ist das Ziel der Reihe „Poesie der Nachbarn – Dichter übersetzen Dichter“. Seit 1988 lädt das Künstlerhaus Edenkoben alljährlich ausländische und deutschsprachige Lyriker zu gemeinsamer Übersetzungsarbeit ein. Im vielsprachigen Dialog entstehen aus Gedichten der Autoren und Autorinnen des Gastlandes, vermittelt durch Rohübersetzungen (Interlinearversionen) eines Philologen, deutsche Nachdichtungen. In zweisprachiger Lesung werden die Ergebnisse der Übersetzerwerkstatt im Künstlerhaus Edenkoben und am Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim vorgestellt. Im Jahr darauf erscheint eine Anthologie mit den Originalen und Nachdichtungen in der literarischen Reihe „Poesie der Nachbarn. Dichter übersetzen Dichter“ im Verlag das Wunderhorn. Armenien ist das 36. Gastland. Ein Projekt des Künstlerhauses Edenkoben der Stiftung Rheinland-Pfalz für Kultur.